Posturologie

 

Posturologie – Wissenschaft vom Haltungssystem  (frz.  la posture = die Haltung)

Sehr viele Menschen haben irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen oder Schmerzen an den grossen Gelenken, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Die häufigsten Ursachen sind über lange Zeit entstandene Haltungsstörungen. Wenn im Haltungssystem ein Ungleichgewicht entsteht, kann es zu Becken- und Schulterschiefstand kommen, mit schmerzhaften Verspannungen in Rücken, Nacken und Schulterbereich . Auch entwickeln sich durch die Fehlbelastungen oft frühzeitig Arthrosen in den Gelenken.

Informations-Video (3:40) :   https://www.de-ciesposturologie.ch/post/auf-entdeckungsreise-durch-die-posturologie

Entstehung und Funktionsweise der Posturologie :   Vor mehr als 30 Jahren  wurde für die Raumfahrt erforscht, wie sich Gleichgewicht, Haltung und das muskulo-skelettale System von Astronauten in der Schwerelosigkeit verhalten. Wie kann das posturologische System unterstützt werden, wie kann man es vor Problemen und Schäden bewahren ?

Durch die intensive Forschung  zeigte  sich ein neues Bild vom autonomen Haltungssystem .  Das posturale System steuert unser Gleichgewicht im Raum und erzeugt auf diese Weise unsere Körperhaltung. Es ist ein autonomes System und wird durch die unwillkürliche Muskulatur reguliert. Die im Gehirn gespeicherten Haltungsprogramme und die Informationen von den Sensoren bestimmen die Körperhaltung. Die Hauptsensoren sind zum einen die Füsse (Haut, Druckverteilung)  und zum andern die Augen. Beide sind im Haltungssystem von wesentlicher Bedeutung, da uns die Füsse am Boden «verankern» und die Augen uns die Orientierung im Raum ermöglichen. Wenn diese Informationen asymmetrisch sind (asymmetrische Fussstellung, schlechte Konvergenz der Augen), kommt es zu einer asymmetrischen Funktion der Muskelketten. Dies wiederum führt zu einer Fehlhaltung. Eine ungünstige  Körperhaltung erzeugt anormale Belastungen mit den jeweiligen Begleiterscheinungen wie Muskelverspannungen, Blockaden, Entzündungen und Schmerzen des Bewegungsapparats, frühzeitige Arthrose, häufige Verletzungen etc.

Die Posturologie stellt durch  Korrektur der Füsse (mittels Reflex-Stimulationssohlen) sowie Korrektur der Augen (mittels Übungen) eine symmetrische Funktionsweise der Muskelketten wieder her. Damit wird eine  Korrektur der Körperhaltung erzielt, wodurch die Muskeln und Gelenke von ihren Belastungen befreit werden. Je nach Situation werden weitere Aspekte mit einbezogen . Dies führt zu einer vollständigen oder teilweisen Linderung der Schmerzen und anderer Beschwerden und geht weit über eine übliche, symptomatische Behandlung hinaus. Die sehr dünnen Sohlen werden (mind.) ein Jahr lang getragen und die Augenübungen erfordern täglich nur wenige Minuten. Diese Umstellung des Haltungssystems wird therapeutisch begleitet und wenn nötig im Verlauf angepasst .

Bei Bedarf kann  dieser Veränderungsprozess  auch zusätzlich mit Ortho-Bionomy®- und/oder Massagebehandlungen unterstützt werden.